Ossis Radreise an das Schwarze Meer

3.5.09   Route:

Vac ⇒ -Fähre- ⇒ Tahitofalu ⇒ Leanyfalu ⇒ Szentendre ⇒ Budapest ⇒ Pestersebet ⇒ Saroksan ⇒ Dunasaraszti ⇒ Taksony ⇒ Szigethalom ⇒ Töhöl ⇒ Szigetszentmarton
(St. Martin) ⇒ Rackeve ⇒ Zigetbesce ⇒ Makad ⇒ Soroksari-dunapart

140 Kilometer

Der Reiseverlauf heute war mehr als abenteuerlich. In der Nacht hat es geregnet. Bin mich ca.
4 mal verfahren heute. Zuerst glaubte ich auf der Margareteninsel (Budapest) zu sein, bin aber eine Brücke zu früh abgebogen. Aber beim 2. Anlauf bin ich dann dort gelandet und es war wirklich sehr schön dort. Kastanienbäume und Lindenbäume haben gerade geblüht und es hat wunderbar geduftet. Heute war auch der erste Tag ohne Wind. Der auf meiner Radkarte eingezeichnete Weg nach Taksony war so steil, dass er nicht zu befahren war. Aus diesem Grund musste ich einen größeren Unweg in Kauf nehmen. Die Campingplatzsuche in Soroksaridunapart gestaltete sich als äußerst schwierig, da dieser sehr versteckt und nicht beschildert war. Nicht einmal die Einheimischen wußten über die Existenz des Campingplatzes bescheid. Stattdessen rieten sie mir mein Zelt auf der Dorfwiese aufzustellen.Weil ich das aber nicht wollte, suchte ich noch ein biƟchen, und fand dann doch noch den kleinen Weg zum Campingplatz.

schwieriger Radweg Parlament
kurze Rast Zeltlager